Beiträge

Planwagenfahrt

Jan Plezier: Eine mehrstündige Planwagenfahrt durch die Dünen und das Naturschutzgebiet De Slufter. Man erfährt viel über die Insel und die Natur. Der Planwagen startet in De Koog, Nikadel (www.janpleziertexel.nl).

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Aufkleber mit Texel-Motiven

Parkvignette

Auch wenn sich die meisten Dinge mit dem Fahrrad erledigen lassen … ab und an fährt man dann doch mit dem Pkw zum Strand, nach Den Burg, De Koog oder zum Hafen nach Oudeschild. Weiterlesen

Kind in einem Bollerwagen

Bollerwagen (Verleih)

Bollerwagen sind sehr praktisch, wenn Sie die abgelegenen Strände bei Paal 16 bzw. 18 besuchen wollen. Diese sind nämlich nicht per Rad, sondern nur zu Fuß erreichbar. Und da Kinder immer viel mit zum Strand schleppen wollen und eine gut gefüllte Kühltasche Pflicht ist, können Sie so alles bequem an den Strand schaffen.

Bollerwagen können Sie meistens dort mieten, wo auch Fahrräder vermietet werden. Fragen Sie im Bungalowpark Vredelust bzw. So What nach. Wenn Sie den Gartenhaus-Schlüssel erhalten haben, können Sie auch unseren Bollerwagen benutzen.

De Cocksdorp

De Cocksdorp, das jüngste Dorf auf Texel, liegt im Norden der Insel. Das 400 Einwohner zählende Dorf ist von den Naturschutzgebieten De Krim, De Slufter und den Eierlandse Dünen umgeben. Es ist bekannt durch den nördlichen Leuchtturm von Texel, der rund 2 km nördlich von De Cocksdorp liegt. Südlich von Paal 33 läuft von Anfang Mai bis Ende September die Fähre zur Nachbarinsel Vlieland aus.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Schottische Hochlandrinder

Naturreservate De Muy & De Slufter

Nördlich von De Koog und keine 10 km von unserem Bungalow entfernt beginnen beginnen die Naturreservate De Muy und De Slufter.

Während eines schweren Sturmes 1851 brach die See durch die Dünenkette. Der südlichere Durchbruch, der Muy, konnte wieder abgedichtet werden und besteht somit heutzutage nur aus Feuchttälern zwischen den Dünenketten, die allerdings bereits ein wertvolles Naturgebiet bilden. Die Versuche, das Sluftergat (Durchbruch am Slufter) abzudichten, verliefen ergebnislos, sodass hier eine weite Ebene zwischen den Dünenketten zum Meer hin offen ist.

Es gibt einen dauerhaft mit Wasser gefüllten zentralen Einbruch sowie viele Nebenpriele. Durch das eindringende Salzwasser wächst hier viel Strandflieder, der in den Monaten Juli und August für eine weitflächige violette Färbung des Gebietes verantwortlich zeichnet. Viele Vögel finden vor allem in den Zugzeiten ihre Ruhe oder brüten.